Die Schroth Gruppe - Qualität seit 1981

Der Grundstein der Schroth Gruppe wurde 1981 durch Karl Schroth gelegt. Seit 1990 ist Sohn Hartmut Schroth in zweiter Generation Geschäftsführender Gesellschafter.

Reparatur, Recycling, Prüfung und Herstellung von Holzpaletten und Gitterboxen sind die Kerngeschäftsfelder von Schroth.

Am Stammsitz Fichtenau Neustädtlein (54.000 m² Fläche) werden Neupaletten gefertigt sowie das modernste SPZ Sortier- und Prüfzentrum für Holzpaletten in Europa betrieben. Die reparierten und geprüften Holzpaletten, die hier im Anschluss wieder dem Kreislauf zugeführt werden, sind allesamt problemlos in der Hochregallager- und Fördertechnik einsetzbar.

Angeregt durch die Verpackungsverordnung wurde zudem ein eigenes Palettenrücknahmesystem entwickelt. Der eigene Lkw-Fuhrpark wird nach den modernsten Umweltschutzrichtlinien betrieben.

Die Photovoltaikanlage, die 2010 in Betrieb genommen wurde, leistet über 330 kWp.

Zur Schroth Gruppe gehört auch die SMV Schroth GmbH in Crailsheim, eine Mobilien-Vermietungsgesellschaft. Das Mietgeschäft wird europaweit betrieben.

Das Unternehmen ist darüber hinaus an den Standorten Fichtenau Neustädtlein, Lichtenau, Dornbirn (A), und Montlingen (CH) ansässig.

Das monatliche Umschlagvolumen liegt bei rund 250.000 Flachpaletten und 7.000 Gitterboxen. Schroth schließt den Palettenkreislauf zwischen den verschiedenen Industriezweigen.

Die Rekonditionierung wird bei Schroth entsprechend den Güte- und Prüfbestimmungen gemäß EPAL und der APME durchgeführt.